Bezirksverband Wedding der Kleingärtner e. V.
Tipps für den Garten
zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 29.08.2018 um 14:45 Uhr

Warum fault mein Obst?


Infektionsverlauf   

Ab August bis zur Ernte lassen sich an zahlreichen Obstsorten, insbesondere auch an Äpfeln, faulige, braune Stellen finden, die sich rasch ausbreiten und mit konzentrischen Ringen grauer oder gelblich-grauer Sporenlager umgeben sind. Im weiteren Verlauf trocknen die Früchte ein und verbleiben als Fruchtmumien im Baum. 


Verursacher der Infektion ist der Pilz und Monilia fruchtigena. Von dort aus gelangen ihre Sporen im Frühling mit dem Wind an die verletzten Früchte.

 

Die Infektion der Früchte erfolgt über von Hagel, Vogelfraß, Insektenstichen (besonders der Apfel-und Schalenwicklers) oder ähnlichem verursachte Wundstellen. 

 

Maßnahmen

Sammeln Sie die Fruchtmumien aus und unter Ihren Bäumen ein und entsorgen diese über die Biotonne. Befallene Triebe müssen ausgeschnitten werden.

 

Hygiene und Sortenwahl

Ein lichter, luftdurchlässiger Baumschnitt (Sommerschnitt) fördert das rasche Abtrocknen nach Regen und erschwert so Pilzen allgemein den Befall. Apfel Sorten wie Berlepsch, Cox Orange und James Grieve gelten sehr anfällig.

 


Alain Hamm

Gartenfachberater