Bezirksverband Wedding der Kleingärtner e. V.

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

Für den Inhalt dieses Beitrags ist ausschließlich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 18.10.2017 um 17:30 Uhr

Ausklang der 4. Laubenpieper-Tour mit Radio B2 


Am 30. September endete die 4. Laubenpieper-Tour – eine Kooperationsveranstaltung des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V. und Radio B2. In der Kleingartenanlage Waldland in Niederschöneweide nahmen rund vierhundert Gäste an der stimmungsvollen Abschlussveranstaltung teil. Deren Motto lautete "100-Jahre - Erntedankfest in der Kleingartenanlage Waldland 1917 e.V". Unter den Gästen waren viele Kleingärtner und ihre Freunde, Mieter der nahegelegenen Wohnanlage, treue Radio-B2-Hörer und Schlagerfans. 



DJ Frankie erfüllt die Schlagerwünsche der Gäste

Die B2-Moderatorin Giuliana Koch eröffnete das Tour-Finale, während DJ Frankie schon die ersten Hits einspielte. Gemeinsam führten sie schwungvoll durch das vierstündige Programm. "Die diesjährige Tour gefällt uns am besten", sind sich die beiden schnell einig. "So wunderbar vorbereitet, dass wir uns ganz auf die Unterhaltung des Publikums konzentrieren können." Unbedingt mit dabei sein müssen neben den Hits von Andrea Berg und Helene Fischer auch die neuen Songs von Fantasy und Semino Rossi. "Ohne sie geht auf der Laubenpieper-Tour nichts", sagt DJ Frankie. "Da kenne ich die Gartenfreunde inzwischen gut. Sie sind echte Liebhaber des Schlagers." 




Schlagerfans an Tischen und auf der Tanzfläche

Die Gäste nutzten die heitere Stimmung und den Sonnenschein zum ausgelassenen Tanzen. Einige treue Fans freuten sich auf das Wiedersehen. "Wir stammen aus allen Berliner Bezirken und verfolgen gezielt die Veranstaltungshinweise auf Radio B2", berichtet etwa Marion Schlesinger. "Wir genießen die Geselligkeit - die Kleingärtner sind ein sympathisches Völkchen, da findet man schnell Anschluss." Die Hellersdorferin und weitere treue Anhänger aus Pankow, Reinickendorf oder Schöneberg besuchten die Laubenpieper-Tour so oft es geht, ihr Favorit im Jahre 2017 war die zweite Station - in der Anlage "Am Kienberg".


Giuliana Koch interviewt Günter Landgraf

Die Reporterin und Moderatorin Giuliana Koch meldete sich in mehreren Live-Schaltungen aus der Kleingartenanlage Waldland und berichtete den Radio-B2-Hörern vom Ort des Geschehens. Ebenso kamen die Kleingärtner zu Wort und freuten sich etwa über ihre diesjährigen Ernteerfolge. 


Günter Landgraf, Präsident der Berliner Gartenfreunde, ergriff die Chance, sich bei allen beteiligten Kleingärtnern für ihre Unterstützung und damit für das Gelingen der vierten Laubenpieper-Tour zu bedanken. "Sie sind die Helden des Alltags", fasst er seine Anerkennung zusammen.

Am Grill ging hoch und heiß her

„Die Vorbereitung verlief wunderbar, das haben wir unserer Gartenfreundin Margrit zu verdanken“, freut sich die Vereinsvorsitzende Ilona Groß. „Als Leiterin des Festkomitees hat sie die Mitstreiter organisiert, zusätzliche Grillwürstchen gekauft, Brötchen geschmiert und somit bestens für unser leibliches Wohl gesorgt.“ 


Wie man seine Gartennachbarn zur Unterstützung ermutigen kann, weiß auch Toni Kindshofer - die Laubenpiepr-Tour dient diesbezüglich dem Erfahrungsaustausch. Er 


Mehr als 400 Gäste kamen zum Finale

war im Verein für die Werterhaltung verantwortlich und häufig auf die Unterstützung der Mitglieder angewiesen. "Das funktioniert durch persönliche Gespräche", sagt er. "Die Bereitschaft ist zwar da, aber nur mit einem Aushang kommt man nicht weit." Mehr als vierzig Jahre ist Toni Kindshofer auf seiner Parzelle und mehr als dreißig Jahre im Vorstand aktiv, nun wurde er feierlich verabschiedet. "Das ist auch für einen Erfahrenen wie mich ergreifend", räumt er unumwunden ein. "Aber man muss 

Gepflegte Gärten sind eine Freude für die Gäste

für die nächste Generation Platz machen. Und als Gartenfreund bleibe ich dem Verein ja erhalten." 


Auch Willi Göldner ist seit vielen Jahren Kleingärtner und Anhänger der Laubenpieper-Tour. Den Generationenwechsel in der Anlage wertet er positiv - es wird jünger, bunter und quirliger auf den Parzellen und Gemeinschaftsflächen. "Zudem haben wir häufig Gäste aus dem angrenzenden Wohngebiet", bestätigt er. "Das Miteinander liegt uns sehr am Herzen." 



Die Gartenarbeit hat sich gelohnt

Gemäß dem Veranstaltungsmotto "100 Jahre - Erntedankfest in der Kleingartenanlage Waldland 1917 e.V" trafen sich Kleingärtner nicht nur zum Tanzen und Essen, sondern präsentierten auch ihre Ernteerfolge - für die Besucher aus der Nachbarschaft eine gute Gelegenheit, Hintergrundwissen zu den einzelnen Obst- und Gemüsesorten zu erhalten. 


Nachdem der letzte Song der Laubenpieper-Tour gespielt war und DJ Frankie die Technik abgebaut hatte, hörte der Spaß in der Kleingartenanlage Waldland noch lang nicht auf. Denn anschließend feierten die Kleingärtner bis spät in die Nacht ihr Herbstfest.