Bezirksverband Wedding der Kleingärtner e. V.
Veranstaltungen
zurück zur Übersicht

Dieser Beitrag wurde verfasst von:

F├╝r den Inhalt dieses Beitrags ist ausschlie├člich der Verfasser verantwortlich.

Zum Beitrag des Verfassers
Verfasst am 19.10.2017 um 11:35 Uhr

Ankündigung: Tag des Gartens 2018


Ort: Berlin
Datum: Sonntag, 10.06.2018 - Uhrzeit: von 10:00 bis 18:00 Uhr

Der Sommer ist die hohe Zeit des Gärtnerns, die mit dem Tag des Gartens ihren Auftakt findet. Die zentrale Veranstaltung zum deutschlandweiten Gartenfest-Marathon des Jahres 2018 findet am 9. Juni in München statt. 


Die Berliner Kleingärtner wollen dies zum Anlass nahmen, am 10. Juni 2018 im Rahmen der Aktivitäten zum Tag des Gartens ihre Klimakampagne zu starten. Es ist daran gedacht, die Gartenfachberater möglichst aller Kleingartenvereine zusammmenzubringen und gemeinsam mit ihnen konkrete Ziele und Wege hin zu einem klimafesten Kleingarten zu entwickeln.  


Darüber hinaus laden die Berliner Gartenfreunde alle Berlinerinnen und Berliner ein, die Kleingartenanlagen zu erkunden, sich mit den Pächtern über naturnahes Gärtnern, regionales und saisonales Obst und Gemüse sowie über das Berliner Vereinsleben auszutauschen. 


Hintergrund

Gleichsam als Vorreiter der Urban-Gardening-Bewegung machen die Kleingärtner mit dem Tag des Gartens auf die Bedeutung von Grün in den Städten aufmerksam: Viele der Kleingärtnervereine deutschlandweit öffnen deshalb ihre Pforten – und machen das Glück des kleinen Grüns für alle erlebbar. Besonders für Stadtbewohner ist ein Kleingarten nicht einfach nur ein Garten, sondern ein Ort des Ausgleichs und der Erholung im Grünen – inmitten von Häusern und Straßen.


Der Tag des Gartens ist eine Initiative des Bundesverbandes Deutscher Gartenfreunde. Er wurde 1984 auf Anregung des damals amtierenden BDG-Präsidenten Hans Stephan ins Leben gerufen. Viele der mehr als 14.000 im BDG organisierten Kleingärtnervereine nutzen den Ehrentag – regulär den zweiten Sonntag im Juni –, um den Menschen die Bedeutung der Kleingärten für das Wohlbefinden von Mensch und Natur in Stadt und Land ins Bewusstsein zu rufen. Gleichzeitig nutzen sie die Chance, der Öffentlichkeit die Freude am Kleingarten nahezubringen und neue Pächter für die Kleingarten-Idee zu gewinnen.